Loader

Brathähnchen mit Zitronennote.

Von : | Kommentare deaktiviert für Brathähnchen mit Zitronennote. | On : Februar 15, 2016 | Rezeptart : Hauptspeise

Brathähnchen mit Zitronennote
Zutaten für 3 Personen

1 küchenfertiges Hähnchen,
3 Zweige Rosmarin,
3 Zweige Thymian,
6 Knoblauchzehen,
6 EL Olivenöl,
2 Bio-Zitronen,

6-8 Kartoffeln geschält und in Würfel geschnitten,
2 in Ringe geschnitten rote Zwiebeln,
250 g geviertelte Champignons,
Salz und Pfeffer,
2 Tl edelsüßes Paprikapulver oder Brathähnchengewürz.

Zubereitung:

Ofen auf 220 Grad vorheizen. Kartoffeln in kochendem Salzwasser circa zehn Minuten angaren, so werden sie im Ofen knuspriger. Rosmarinnadeln, Thymian und Knoblauchzehen fein hacken, mit dem Olivenöl vermengen. Eine Zitrone der Länge nach vierteln, die zweite in Scheiben schneiden. Das Hähnchen innen und außen salzen und pfeffern, mit Paprikapulver oder Brathähnchengewürz einreiben. Wir verfeinern das Hähnchen, indem wir es vor dem Braten mit einer Marinade aus Knoblauch, Rosmarin und Thymian einreiben. Die Schenkel mit einem scharfen Messer je zweimal einschneiden und die Einschnitte ebenfalls mit der Marinade füllen. Restliche Zitrone in den Bauchraum schieben. Das Fleisch wird während des Bratens von allen Seiten von den Aromen der Gewürze durchdrungen.
Hähnchen auf ein Backblech legen, Kartoffeln, die in Ringe geschnittenen Zwiebeln und die klein geschnittenen Champignons drumherum verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit Olivenöl beträufeln. So kommt die Beilage servierfertig mit aus dem Ofen. Backblech in den Ofen schieben, nach einer halben Stunde die Temperatur auf 180 Grad reduzieren. Das Hähnchen weitere 20-30 Minuten braten, bis der Fleischsaft, der austritt wenn man mit der Gabel hineinpiekst, klar ist.

| Aktualisiert am 11.08.2017 | Drucke diesen Beitrag Drucke diesen Beitrag |

  • Facebook